Implantologie in Frankfurt

Implantologie-in-Frankfurt

-Implantate sind mittlerweile in aller “Munde”, man kann auch viel darüber lesen. Warum sind Implantate denn so beliebt?

Implantate sind die natürlichste Form des Zahnersatzes, eine sehr ästhetische Form der Versorgung, werden höchsten Ansprüchen gerecht.
Implantologische Versorgungen sind sichere Versorgungen, mittlerweile gibt es Möglichkeiten der sehr schonenden Einbringung (minimalinvasiv).


-Welche Entwicklungen haben dazu beigetragen, dass Implantate nun eine sichere Versorgungsform sind und dass die Eingriffe sehr schonend durchgeführt werden können?

Früher stand zur Diagnostik nur die konventionelle Röntgentechnik zur Verfügung; manchmal reichen herkömmliche Röntgenbilder aber nicht aus, um die Knochensubstanz und das Knochenangebot exakt, dreidimensional beurteilen zu können. Eine Röntgenuntersuchung mit einer Aufnahme der digitalen Volumentomografie (DVT) hilft uns, die anatomischen Strukturen besser zu beurteilen und den chirurgischen Eingriff präzise zu planen. Die Position der Implantate kann man dann mit Hilfe einer dreidimensionalen Planung im Vorfeld exakt am Computer festgelegt werden (3-D-Planung) und beim Eingriff mit Hilfe einer Schablone in den Mund des Patienten übertragen werden.

-Welche Vorteile bringt das für den Patienten?

So wird eine Implantation sicherer und schonender, außerdem können individuelle ästhetische Aspekte mehr Berücksichtigung finden.
Ein solches Vorgehen ist beim sogenannten backward-planning unverzichtbar. Hierbei entwickeln Zahnarzt und Zahntechniker gemeinsam zunächst am Modell den individuell ästhetisch perfekten Zahnersatz. Die gewonnenen Informationen über die bestmögliche Zahnstellung fließen dann mit Hilfe einer 3-D-Planung in die Ermittlung der idealen Implantatposition ein. Für schwierigere Bedingungen und/oder bei hohen ästhetischen Ansprüchen kann sich diese Vorgehensweise als unverzichtbar erweisen.

Moderne Technik zum Wohle des Patienten ist in einer Zahnarztpraxis heute unverzichtbar.


Beitrag teilen...Share on FacebookShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone